Individuelles Krisenmanagement

 

Wer kennt ihn nicht, den Lebensabschnitt welcher uns traurig stimmt, weil sich plötzlich

alles verändert. Wir schauen uns Fotos an und bedauern zutiefst, dass nichts mehr so ist wie es einmal war.

 

In welche Richtung es geht, weiß man oft nicht,  weil der Kopf zu tief im Sand steckt.

 

"Von der Raupe zum Schmetterling"

 

Wir verharren eine Zeit lang im Dunkeln und wollen nur das es hell und übersichtlich wird. 

Das Leben aber ist ein rhythmischer Prozess, es hat seine Höhen und Tiefen, es ist keine Nulllinie. Manchmal muss weh tun muss um eine überfällige Veränderung einzuleiten. 

 

Bei sich selbst sein und sich mit seiner Kraft und seiner Kreativität verbinden. Wachstum lässt uns Authentisch werden. Wir entwickeln Strategien und beginnen das Leben Lösungsorientiert zu leben. Das Leben als das nehmen was es ist, ein fortschreitender und rhythmischer Prozess, den mal mit Liebe füllen kann.

 

Folgende Methoden wende ich an:

  • Gespräche
  • Einbezug der Natur
  • Körperarbeit
  • Kreatives Arbeiten

  • Lösungsorientiertes Arbeiten

  • Erkennen der Stärken und Ressourcen
  • Wahrnehmungsarbeit (Sinne)
  • Energetisches Arbeiten
  • Entspannungsverfahren